Die Kinder der anderen Grundschule und die Jägergemeinschaft Groß Nemerow erkunden gemeinsam die Natur.

Wie auch schon im Sommer diesen Jahres nutzten viele Schüler und Schülerinnen der „anderen Grundschule“ auf dem Lande Groß Nemerow das Ferienangebot für einen Exkursionstag in die Natur.
 Zunächst wurde sich mit einem Frühstück gestärkt und gleich danach ging es von der Schule aus über den ehemaligen Schulweg in Richtung Klein Nemerow.

Die Ferienhortkinder wurden von den Jägern der Pächtergemeinschaft Groß Nemerow begleitet.

Nach einem kleinen Fußmarsch, bei dem die Schüler schon ihre ersten Fragen an die Jäger loswerden konnten, warteten dann ein paar kleine Aufgaben auf die Kinder. Bei einigen Laufspielen mussten sie zunächst das Leben der Waldtiere nachempfinden.

Es wurden mit Kastanien Nahrungsvorräte angelegt oder durch Versteckspielen, die Tarnung und das Fluchtverhalten der Tiere simuliert. Auch das anschließende Waldquiz stellte für die Kinder keine Probleme dar. Auf ihrem weiteren Weg stand dann die Arbeit mit einem Jagdhund auf dem Programm. Es wurde gezeigt, wie der Hund einer Spur über die Wiese folgt und dann auf Abruf wieder zu seinem Herrchen zurückkommt. So wurde der Gehorsam des Hundes trainiert, wobei jedes Kind dem Hund eine Belohnung reichen konnte. Dies sorgte für große Begeisterung bei jedem.

Ziel des Aufluges war der Spielplatz in Klein Nemerow. Hier wartete noch ein kleines Bauprojekt auf die Kinder. So wurden mit Hölzern, die von den Jägern vorbereitet wurden, neue Nistkästen für Fledermäuse gebaut. Mit ein wenig Hilfe bekam jeder seinen eigenen Nistkasten schnell zusammengestellt und die kleinen Flattermänner können sich nun über ein neues Winterquartier freuen.

Wir bedanken uns bei allen Helfern für einen reibungslosen Ablauf und freuen uns auf das nächste gemeinsame Projekt.

Bilder sind in unserer Galerie zu sehen.

 

Marco Demmin

Hegerin Groß Nemerow

 

Zusätzliche Informationen