Auch das Ferienangebot in den Winterferien wurde von vielen Schüler und Schülerinnen genutzt.

Die breit gefächerte Vielfalt, von Sport und Aktion, über Basteln bis hin zum Fasching feiern, sprach viele Kinder an.

Die Ferien ließen wir mit einem Spielzeugtag entspannt starten. Dafür brachten die Schüler und Schülerinnen eigene Spiele mit, die in einer großen Runde erprobt wurden. Den Nachmittag verbrachten wir bei schönem Wetter spielerisch sportlich draußen.                                                                             

Warum soll man Brot und Muffins immer nur beim Bäcker kaufen, wenn man dies auch selbst backen kann? Deshalb wurde am Dienstag der Backlöffel geschwungen. Es wurde gerührt, geknetet und verziert was das Zeug hält, um die leckersten Brote, Muffins und das beste Konfekt zu backen.                                                                                                                      

Das Highlight der ersten Ferienwoche war der Besuch im Indoorspielplatz Kuntibunt am Mittwoch. Dort konnten die Kinder gemeinsam toben, springen, klettern, rutschen verstecken spielen und noch vieles mehr und hielten dabei auch die Erwachsenen ganz schön auf Trab.                                                                                                                

Am darauffolgenden Tag entdeckten die Grundschüler den Physiker in sich, indem sie sich mit dem Thema Schall und dessen Übertragung beschäftigten. Dafür bauten sie Dosentelefone in verschiedenen Längen und aus unterschiedlichen Materialien und untersuchten, womit man am besten „telefonieren“ kann.                                                                                                    

Am Freitag hieß es „Sport frei!“. In verschiedenen, lustigen und sportlichen Herausforderungen traten die Kinder gegen einander an. So wurde zum Beispiel ermittelt wer am weitesten einen Wattebausch pusten oder am schnellsten im Dreibeinlauf laufen kann.

Die zweite Ferienwoche startete wieder in der Küche. Diesmal wurden süße Karamellbonbons hergestellt. Vernascht wurden sie schnell, beim coolen und spannenden Filmnachmittag.                                                                                                                      

Ruhig und entspannt ging es am nächsten Tag weiter. Dafür wurden aus Kisten, Decken und Seilen mehrere Höhlen gebaut, die zum Lesen und relaxen einladen.                                                                                                                     

Wer hat richtig gute Ohren und wer den besten Riecher? Unter diesem Thema stand der Mittwoch.  Dazu mussten die Kinder verschiedene Geräusche und Düfte richtig heraushören bzw. zuordnen. Am Nachmittag wurden die ersten Vorbereitungen  für den Fasching am morgigen Tag getroffen.                                                                                                                  

Prinzessinnen, Ninja, Ritter, Hexen, Zauberer, Mumien die Auswahl der Kostüme war riesig zum Fasching. Die Stimmung auf der Party war ausgelassen, es wurde gelacht, getanzt, verrücke und lustige Spiele gespielt und mit gebrachten Snacks sowie Süßigkeiten verputzt.                                                                                                              

So entspannt wie wir die Ferien begonnen hatten ließen wir sie am Freitag auch wieder ausklingen, mit einem Spielzeugtag. 

Auch wenn die Ferien jetzt vorbei sind, liegt vor uns ein tolles zweitest Halbjahr, mit vielen schönen, neuen Erfahrungen und Momenten. Bis zu den nächsten Ferien!

Einige Bilder zu den Ferien gibt es in unserer Galerie.

Tabea Wegner – Bundesfreiwillige

Zusätzliche Informationen